Wochenende in Bildern vom 16.12.-18.13.

https://mama-juja.de/ueber-kinder/wochenende-in-bildern-vom-16-12-18-13/

So Ihr Lieben, diese Woche mal etwas ganz seltenes: Mein Wochenende in Bildern. Normaler Weise ist mir der Preis (die Ablenkung) zu hoch für so ein #WiB aber da diesmal schon Freitag mittag Verstärkung in Form des Wikingergatten antrabte… Naja, ihr wisst  schon. Ich war nicht ausgelastet… Übrigens: All die anderen Wochenenden findet Ihr bei Susanne Mierau von Geborgen wachsen!

 

Freitag, 15.12.2016

Ausnahmsweise also ein WiB inklusive Freitag. Denn am Freitag fand die erste Vereinsrangliste des Großkindes statt- meine erste übrigens auch. Was das überhaupt sein soll? Judo.

Wochenende in Bildern 16.12.-18.12.
Im Schweiße meines Angesichts auf den Judogi angenäht: Judo-Patch

Der Kenner runzelt jetzt die Stirn, kann man mit vier schon Judo machen? Janee. Kann man nicht wirklich. Aber die Kinder werden spielerisch auf das vorbereitet, was später mal Judo werden kann. Und dazu gehören auch Wettkämpfe. Ich weiß noch nicht so ganz genau, wie ich das finde, aber der Großwikinger hat tapfer drei Babykämpfe bestanden und auch seine erste Niederlage eingesteckt wie… wie… Also, besser als beim Mensch-ärgere-Dich-nicht. Viel besser. Ohne Tränen!

https://twitter.com/mama_juja
Basis-Station im Dojo (Halle)

Der Kleinwikinger hat sich auch gut unterhalten. Allerdings war er etwas genervt: Wo er sonst mitkullern und mitspielen durfte, musste er sich heute damit begnügen, Zuschauer zu sein. Aber ich denke, er hat sich auch so ganz gut amüsiert, während er quasi unentwegt von drei bis fünf jungen Damen hofiert wurde. Judozwerg-Charmoffensive.

Das passt noch!

Über drei Stunden und eine höchst ehrenhafte Urkunde später, haben wir die Liebseeligkeiten Oma besucht, die beide Wikinger heiß und innig lieben. Und weil sie sich so sehr lieben, war es auch schon ziemlich spät auf dem Heimweg und naturgemäß auch nicht mehr viel mit Landschaftsphotographie.

Wochenende in Bildern 16.12.-18.12.
Genug für heute.

Samstag, 17.12.2016

Der Samstag führte uns auf ein Neues zur Liebseeligkeiten Oma. Vorher aber passiert etwas, das in Mütterkreisen quasi verpönt ist: Schlafen. Haut mich, aber ich würde tatsächlich fast sagen, ich habe aus-ge-schla-fen. Echt jetzt. Uhrzeit nenne ich keine. Ich bin definitiv gegen die Diskriminierung von unverschämten Glückspilzen…!

Wochenende in Bildern 16.-18.12-2016
Siebenschläfer

Dann folgt das obligatorische tägliche Chaos. Die Geschichte mit den Nüssen und Mandarinen in der ganzen Wohnung konntet Ihr quasi täglich auf Instagram und Twitter bei mir finden. Ich werde irgendwann noch wahnsinnig darüber aber bringe es einfach nicht übers Herz, ihm dieses Lieblingsspielzeug zu entreißen.

Wochenende in Bilder 16.-18.12.2016
Bei Wikingers im Esszimmer

Dann Mittag- leicht verspätet, weil der Wikingergatte auf der Jagd nach Essen tatsächlich einen Auto Seitenspiegel mit dem Arm touchierte. Und den Spiegel dabei pulverisierte. Tjanun. Erjagt hat er dann doch noch was Großartiges für morgen und Spaghetti mit ohne alles (eigentlich mit Tomatensauce. Auf Wunsch des Großwikingers. Ratet, wer weder Nudeln noch Sauce aß? Japp. Aber Parmesan. Immerhin).

Wochenende in Bilder 16.-18.12.2016
PeKip?!

Dann aber ab zur Liebseeligkeiten Oma. Zackig. Gibt Kaffee, Torte, tolles Geschirr und später auch noch Grünkohl. Der war aber zu schnell weg, da war keinerlei Fotomöglichkeit. Echt jetzt!

Wochenende in Bilder 16.-18.12.2016

Das Highlight des Abends war für den Großwikinger aber ein Filzbild. Von besagter Oma. Sein Lieblings-My-little-Pony-Rainbowdash. Rainbowdash! Also…! Gehört aber eigentlich seiner Cousine, sodass er sich (kluges Kind) fix mit der Oma an den PC zurückgezogen hat, und ihr von seinen anderen Leidenschaften berichtete: Minecraft, Enderman, Creeper, Dinos und Drachen. Kann sie sich jetzt aussuchen, was sie für Ihn macht. Da isser ja großzügig, der Gute.

Wochenende in Bilder 16.-18.12.2016
Rainbowdash!

Damit geht dann aber auch dieser lange Samstag zu Ende. Der Kleinwikinger beschließt den Abend mit plötzlich auftauchenden Flecken am Po, die aussehen wie riesige blaue Flecken und kein Mensch kann sich erklären, wo die herkommen.  Schlafen geht aber Trotzdem. Glück gehabt.

Sonntag, 18.12.2016

Der Sonntag beginnt mit guter Laune und Toben im Bett. Trotz fiesem PavianPo ist der Kleinwikinger  zu Scherzen aufgelegt…

Wochenende in Bildern Sonntag 18.12.2016
Attackeeee!

Dann ist aber langsam Zeit für Frühstücksvorbereitungen. Nicht ganz das Frühstück, das man sonst so in den WiB findet. Und vor allem erst gegen Mittag fertig. Aber insgesamt eine feine Sache. Mit freundlicher Brotbackmischung von Seitenbacher. Gemogelt, aber trotzdem ziemlich lecker!

Wochenende in Bildern Sonntag 18.12.2016

Während der größte Wikinger backt, räumt der zweitgrößte Wikinger mit mir seine Hochebene bzw eben sein Hochbett auf. Damit er dort in Ruhe das Straßenpuzzle spielen kann, ohne dass der kleinste im Bunde ständig alles zerfleddert. Am Ende wars ihm alleine dann doch zu langweilig. Aber immerhin, aufgeräumt haben wir mal wieder.

Wochenende in Bildern Sonntag 18.12.2016

Und weil heute ja der vierte Advent ist, durften ein paar Tränen und ein bisschen Drama nicht fehlen, bevor wir den letzten Teil des Tages in Angriff nehmen wollten: Weihnachtsbaum kaufen. Obwohl kurz vorher noch jeder einmal gebrüllt hat, jeder zweite geheult und einer sogar gekotzt wars am Ende doch ganz nett und vor allem: erfolgreich. Minibaum steht. Alle wiederzu Hause. Habe fertig.

Wochenende in Bildern Sonntag 18.12.2016
Weihnachtsbäume von der Försterei im Wesloer Forst

Jetzt muss der kranke Kleinwikinger erstmal gekuschelt werden. Ganz viel. What a weekend. Nächstes wird hoffentlich ruhiger.

Küsst Eure Kinder. Seid nicht so eine Drama-Queen wie ich. Und übersteht den Countdown gut.

Eure Julia

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.