#Werbung mit Verlosung: „Babybauchzeit“ und „Rundum Geborgen“

#Werbung mit Verlosung: "Babybauchzeit" und "Rundum Geborgen" Schwangerschaft und Geburt

Ihr Lieben, wie es der Zufall will, war ich jetzt schon drei Mal in meinem Leben schwanger. Ich habe viel gelernt, viel geweint und drei wunderbare Kinder bekommen. Noch ein Zufall: Meine Umwelt hat eine Julia mit drei Kinder bekommen. Hoppla. Und ich verrate Euch was: Auch die hat gezwungener Maßen viel gelernt und tatsächlich auch das ein oder andere Mal geweint. Weil eben kein Mensch eine Insel ist und ich schon gar nicht. Was das alles mit den zwei Büchern von Nora Imlau, Sabine Pfützner und Susanne Mierau zu tun hat?

Ich bin heute guter Laune, ich verrate es Euch: Diese zwei wunderbaren Bücher begleiten Euch bei genau diesem unglaublich wagemutigen, schwierigen, glückstaumelgroßartigen und jammertaltraurigen Schwangerschafts- und Kinder-Ding, das ich schon drei Mal erleben durfte. Und zwar auf eine neue Art und Weise. Auf eine, die ich mir über Blogs und Twitter in einer Filterblase gesammelt habe. Eine Art, die um Verständnis wirbt und ohne Dogmen auskommt. Klingt paradiesisch?

Ist es auch.

#Werbung mit Verlosung: "Babybauchzeit" und "Rundum Geborgen" Schwangerschaft und Geburt

Dabei machen die Autorinnen in keinem der Bücher keinen Hehl daraus: Schwangerschaft, Geburt und bedürfnisorientierte (B-)Erziehung ist und bleibt ein Abenteuer, es gibt Höhen und Tiefen. Aber fundiertes Wissen und ein gutes Gefühl für die eigenen Kräfte helfen, diese Berg-und-Tal-Fahrt zu meistern.

Das Buch für die schwangere Person: In „Babybauchzeit“ sprechen Nora Imlau und Sabine Pfützner schwangere Menschen direkt an. Auch nach drei Kindern und drei Geburten fühlen sich manche Sätze aus „Babybauchzeit“ noch ganz ungewohnt heilsam an. Dabei dürft Ihr mich nicht falsch verstehen: Es geht nicht nur um flauschiges Geburtsplüsch. Es geht auch um harte Fakten, wichtiges Wissen und klare Ansagen. Aber im Grunde sagt jede Zeile dieses Buches:

Es gibt nicht DIE Geburt und Schwangerschaft. Es gibt nur DEINE Geburt und Schwangerschaft.

#Werbung mit Verlosung: "Babybauchzeit" und "Rundum Geborgen" Schwangerschaft und Geburt

Und zwar auch mit den weniger rühmlichen Seiten des Lebens- schwierige Zeiten für Paare, schwierige Zeiten für gebärende Menschen und genauso verdammt schwierige Zeiten für diejenigen, die zukucken müssen und nicht tauschen können. Gerade medizinische Themen sind dankenswert klar dargestellt: Was ist dieses oder jenes? Was bedeutetes für mich? Was muss ich wissen? Wen kann ich fragen?

Dabei werden quasi nebenzu alte Vorurteile und Missverständnisse ausgeräumt, Tabuthemen angesprochen und vor allem: Die werdenden Eltern gestärkt. Keine*r wird verurteilt und keine*r muss sich für unpopuläre Entscheidungen rechtfertigen. Das macht Mut und gibt Sicherheit. Und genau diese Dinge brauchen wir, wenn wir im Begriff sind, ein Kind auf die Welt zu bringen:

Mut, Sicherheit und Zuversicht.

#Werbung mit Verlosung: "Babybauchzeit" und "Rundum Geborgen" Schwangerschaft und Geburt

ACHTUNG CN: Fehlgeburt/Tod. Überspringt den Absatz gerne, wenn Ihr Euch nicht stabil fühlt!

Jo. Und wenn das alles nichts hilft? Wenn eine Schwangerschaft nicht so endet, wie wir uns das wünschen? Ganz im Ernst, dieses Tema ist riesig und vermutlich gibt es kein Buch dieser Welt, das so ein schweres und wichtige Thema restlos abdeckt. Aber meine ganz persönliche Hochachtung an die zwei Autorinnen dafür, dass Fehlgeburten am Ende des Buches einige eigene und sehr einfühlsam formulierte Seiten gewidmet sind.

Auch der Tod gehört zum Thema Geburt und Schwangerschaft und ich bin sehr dankbar, dass Sabine Pfützner und Nora Imlau das nicht verschweigen.

Der Geschichte zweiter Teil

#Werbung mit Verlosung: "Babybauchzeit" und "Rundum Geborgen"

Tjanun, aber ich hatte es eingangs wohl erwähnt: Keine*r ist eine Insel. Und unsere Umwelt können wir nicht einfach aussperren, auch wenn es manchmal wohl schöner wäre. Wie aber erkläre ich Freunden und Verwandten nur dieses Attachment Parenting-Ding? Wie formuliere ich meine Wünsche fürs Wochenbett, wenn mein Kopf voller anderer Dinge ist und mein Körper sich unentwegt nach Schlaf sehnt? Himmel, wer sagt meinen Freunden nett und ohne verletzend zu werden, dass ich mir lieber ein Bein abhacken würde, als wenige Stunden nach der Geburt Besuch zu empfangen?

#Werbung mit Verlosung: "Babybauchzeit" und "Rundum Geborgen" Schwangerschaft und Geburt

Das Buch für Freund*innen/Bekannte/Verwandte: Sagen wir Mal so: Eine mögliche Hilfestellung hat Susanne Mierau verfasst. Ein kleines, zartes Büchlein, das die wichtigsten Fragen derer beantwortet, die uns auf diesem wilden Ritt begleiten. Einige Fragen werden hier auch überhaupt erst aufgeworfen. Wobei ich ehrlich sein muss: GeWORFEN wird hier gar nix, es wird umsichtig und diplomatisch erklärt, angeregt und vermittelt. Ähnlich wie bei Nora Imlau und Sabine Pfützner trifft fundiertes Faktenwissen auf viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen. Und ich habe ernsthafte Hoffnung, dass di*er eine oder andere Verwandte/Freund*in aus diesem Büchlein gute Ideen mitnimmt, ohne sich angegriffen zu fühlen.

Da ist nämlich diese andere Trintät, die wir als (werdende) Eltern unbedingt brauchen und um die Susanne Mierau mit ganz viel Charme und einem liebevollen Blick auf Familien wirbt:

Respekt, Unterstützung und Verständnis.

#Werbung mit Verlosung: "Babybauchzeit" und "Rundum Geborgen" Schwangerschaft und Geburt

Denn wir brauchen einander. In der Schwangerschaft. In der Zeit als Eltern. Und in allem drum herum.

Klingt gut, sagt Ihr? Und schwanger wärt Ihr auch gerade? Oder Ihr kennt jemenschen, di*er schwanger ist und ein wenig Begleitung auf diesem Weg gebrauchen könnte? Ha! So ein Zufall: Ich verlose meine Rezensionsexemplare von „Babybauchzeit“ und „Rundum Geborgen“. Und zwar als Gesamtpaket. Weil es einfach so unheimlich gut passt und ich mir so sehr wünsche, dass diese drei wunderbaren Frauen einen Menschen mit ihren Büchern erreichen di*er sie wirklich braucht!

Kleiner Wermutstropfen: Beide Bücher sind grösstenteils gegendert und noch nicht neutral formuliert. Liebe Menschen, die sich nicht im binären System oder zugewiesenen Geschlecht verorten: Kenn Ihr alternative Bücher zum Thema Schwangerschaft/Geburt, die Euch nicht misgendern? Ich wäre sehr neugierig! (Und kann mir vorstellen, dass das gerade in einer so sensiblen Zeit unglaublich hilfreich wäre)

#Werbung mit Verlosung: "Babybauchzeit" und "Rundum Geborgen" Schwangerschaft und Geburt

Was Ihr tun müsst, um zu gewinnen?

Kommentiert diesen Post einfach bis zum 31.03.2019 kurz hier auf dem Blog (erzählt mir gerne, für wen Ihr die Bücher gewinnen möchtet!) und drückt die Daumen, dass unsere Glücksfee (aka Speckbohne) Euch hold ist! Toi toi toi!

Wichtig: Durch Euren Kommentar nehmt Ihr am Gewinnspiel teil und bestätigt, dass Ihr mindestens 18 Jahre alt seid. Ihr werdet unter Eurem Kommentar bzw über die im Kommentarfeld hinterlegte Emailadresse über Euren Gewinn benachrichtigt und seid mit der Verwendung der Adresse zu ausschließlich diesem Zweck auch einverstanden. Wenn Ihr Euch nicht binnen einer Woche bei mir meldet, muss ich erneut auslosen. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt und kostenfrei nur innerhalb Deutschlands versandt werden. Den Versand außerhalb Deutschlands muss di*er Gewinner tragen.

Bis dahin: Küsst die Kinder. So oft Ihr könnt!

Eure Julia

Rundum Geborgen – Susanne Mierau

144 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-466-31108-8

Babybauchzeit – Nora Imlau, Sabine Pfützner

ca. 387 Seiten

ISBN:978-3-407-86529-8

*Transparenz ist wichtig in Bloggerhausen, daher wird dieser Post als #Werbung markiert. Ich habe je ein Exemplar von der Bücher vom Verlag kostenfrei zugesendet bekommen. Darüber hinaus gab es keinerlei Absprache oder Vergütung.


Du magst vielleicht auch

14 Kommentare

  1. Oh wow das wäre so schön, damit könnte ich mir meine Kugelzeit versüßen das wäre sooo toll. Danke für die schönen Buchvorstellungen. Alles Liebe

  2. Ich selbst habe das Buch „geborgen wachsen“ geliebt und in null Komma nix verschlungen 🙂 Nora Imlau und Sabine Pfützner kenne ich noch nicht, das Buch klingt aber sehr interesant. Ich habe eine Freundin, die in 7 Wochen entbindet und eine Freundin ist am 27.2. Mama geworden
    Beide Bücher hätten bei mir die perfekte Abnehmerin 😉

  3. Ich würde mich riesig über die beiden Bücher freuen! Ich bin in der 16. Woche schwanger und würde die Bücher daher liebend gerne selber lesen bevor ich sie danach an Freundinnen weitergeben würde. Die Bücher klingen wirklich toll und wären eine große Bereicherung für mich.
    Liebe Grüße

  4. Liebe Julia,
    ich mache auch mit. In meinem Umfeld sind gerade mega viele Frauen schwanger. Ich muss noch überlegen, welches Buch ich im Falle meines Glücks für wen aussuche…
    Und bis dahin küss ich meine Kinder 🙂
    Liebe Grüße, Elli

  5. Wir basteln gerade an einem Geschwisterchen für unsere Tochter, so bin ich voller Hoffnung, dass die „Babybauchzeit“ vielleicht bald mich selbst begleiten darf… 🙂 In jedem Fall würden die Bücher aber in den stetig wachsenden Stapel der „Wanderschätze“ eingehen, die in meinem Freundeskreis seit Jahren von Neu-Mama zu Neu-Mama weitergegeben werden.
    Liebe Grüße,
    Franzi

  6. Das liest sich wunderschön und so, als sollte jede schwangere Person diese Bücher lesen. Ich würde beide gern an Schwangere, die ich kenne, verteilen!

  7. Ich bin gerade im 8. Monat schwanger und würde mich sehr über die Bücher freuen. Es ist einfach so schwer, ansprechende Bücher zur Schwangerschaft zu finden, mit denen man sich identifizieren kann.
    Liebe Grüße Natascha

  8. Huhu, würde die Bücher gerne für meine schwangeren Freundinnen gewinnen. Ich habe meine erste Schwangerschaft gerade hinter mir, würde aber dennoch auch mal ein Blick in die Bücher werfen. Liebe Grüße Elli

  9. Hi, das Babybauch-Buch für eine Freundin und das Rundum Geborgen-Buch für uns. Ich würde mich sehr darüber freuen…
    Liebe Grüße, Denise

  10. Hi Julia,
    Ich bin zum zweiten Mal schwanger, im Beschäftigungsverbot, und habe definitiv nicht genug Bücher zum Lesen!
    Meine beiden besten Freundinnen sind zum Glück auch gerade schwanger mit Kind Nr 1 und 3, ich könnte die Bücher also auch ganz ressourcenschonend weiterreichen! 😉
    Viele Grüße, Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.