Pack das Nervenkostüm ein… Schwimmen mit Kindern

Pack das Nervenkostüm ein... Schwimmen mit Kindern?!

…schnapp Dir dein Geschwisterlein, und dann geht es wie der Wind durch Mamas Nerven ganz geschwind! Oder so.

Wovon ich spreche? Ihr seid mir lustig. Ich spreche vom frommen Wunsch, mit drei Kindern zur Ferienzeit Schwimmen zu gehen. Jetzt lachen wir alle, oder?!

Zu meiner Verteidigung sei vorweg gesagt: Es läuft nicht immer so chaotisch. Und das Schwimmen selber ist meistens auch sehr gechillt. Nur die Vorbereitung… Immer dann, wenn es gerade wirklich nicht so gut passt dann… naja, dann läuft es eben so. Mit etwas Glück tritt nicht jeder der beschriebenen Fälle ein. Sondern nur alle bis auf einen. Orrrrr, okay, irgendwas ist einfach immer!

Zurück zum Plan: Wir gehen mit allen Kindern und Oma ganz entspannt an den See. Ist schließlich voll warm und so. Ausgemacht?

Ausgemacht!

Pack das Nervenkostüm ein... Schwimmen mit Kindern?!
Zielkoordinaten

Aber wann? Das Jüngste ist schon wach, also theoretisch könnten wir um sieben los. Praktisch schlafen die älteren Geschwister noch. Und immer noch. Im-mer-nooooooooch. Die Babybohne wird quengelig. Möp, die ist doch nicht etwa müde? Nein? Doch? Ja? Nö? Gleich schäft die Bohne… pssst…!

Guten Morgen Mittelkind. Ja, klar, super Idee, hüpf ein bisschen auf dem Baby rum! Neiin, das schreit nicht, das begrüßt Dich! Kakao? Jetzt sofort? Logisch, ich mach nur schnell erst das Böhnchen schla- Himmel, nein, nicht weinen, ich KOMM ja gleich! Moment, es sind nur Sekunden! Das Baby muss nur erst meine Brust loslassen, dann bin ich bei Dir! Oaaaar, ich schwöre, hätte das Baby noch keine Zähne wäre ich ja schon lange da. Ähm, zum Erhalt meiner Brüste, ich mach Dir den Kakao mit einer Hand, das schaff ich schon. Gar kein Problem. Nicht die Hand sondern die andere?, Das, äh… könnte schwierig werden… *Zungezwischendenlippen* Moooment… jaaaa….nur noch die MilchFUCKVERDAMMTEAXT Baby, nicht den Kakao umwerfen!

Haaalt!

Ach herrje, Mittelkind, das tut mir leid, ich mach nen Neuen, versprochen! Aber erst kurz den See aufwischen, ja? Was? Du musst pieschen? Dann los! Was? Du hast bereits gepiescht? Aber w— oookay,  Du musstest nicht nur pieschen, oder? Ja. Ich sehs. Dann… joah… mal ab in die Badewanne, würde ich sagen. Nein Böhnchen, lass die Finger von der nassen Büx, NEIIIIN, das ist nichts zum Essen. Mittelkind, ab in die Wanne!

Guten Morgen liebes Großkind, Du kommst wie gerufen! Kannst Du Dich ein bisschen ums Böhnchen kümmern, ja? Das ist lieb. Ich muss den Butterkeks duschen. Ja, hier riecht`s nicht so gut. Nee, nicht die Katze. Sagmal ist Dir Übel? Kind, geh ins Bad um Himmels Willen, GEH INS BAD!!! *Geräusche aus dem Bad*

Durchatmen.

Pack das Nervenkostüm ein... Schwimmen mit Kindern?!Mittelkind, komm mit. Baby, hier ist ein gefährliches Spielzeug deiner Geschwister. Nutze es weise. Butterkeks, wir duschen. Doch. Und Zähneputzen auch. Doch. Doch. Dooooch. Großkind, wie geht es Dir? Besser? Na, Du bist immer noch ganz blass. Willst Du ein bisschen aufs Sofa? Mit Decke? Ja, hol ich Dir. Butterkeks, in die Wanne setzen, ich bin sofort zurück.

Großkind, wie fühlst Du Dich? Hier ist die Decke. Ja, das Baby weint. Aber ich muss erst zum Mittelkind. Mittelkind! Du hast Dich schon alleine geduscht? Wir prima. und das ganze Bad gleich mit? Ja. Öhm. Ich hole Handtücher. Alle. Nein, nicht die, die sind fürs Schwimmen. Nimm lieber- naja, dann nehmen wir zum Schwimmen eben andere. Ich hab sicher auch noch eine dritte Picknickdecke irgendwo. Klar… Nein, logisch, macht gar nichts. Dauert jetzt nur einen Augenblick. Möchtest Du vielleicht zum Großkind aufs Sofa? Ja? Dann husch, aber langs- Rrrrrrummmms. Oha. Hase. Der Kopf? Ja, ich höre, dass Du Dir weh getan hast. War rutschig der Boden, ne?! Ja, ganz Lübeck hört Dich. Wir leiden alle mit Dir. Mein liebes Nazgul-Kind, darf ich mal kucken? Nein? Aber einen Kühlpack holen? Logo.

Momentchen.

Pack das Nervenkostüm ein... Schwimmen mit Kindern?!
Nicht das Meer aber auch schön.

Fernsehen? Jetzt? Seid Ihr wirr? Mittelkind, halt Dir den Kühlpack ans Hirn und gib jetzt Ruhe. Ich höre schon das Baby nicht mehr! Wo steckt die Bohne überhaupt? Oh Mensch, Böhnchen, nicht schon wieder das Katzenfutter in der Küche! Neiiiin, menno, das ist für die Katze. Das Wasse auch. Ich zieh Dir erstmal was trockenes an und dann geht es auch gleich los. Uuuuh, Du hast Mundgeruch. Das reicht nach Katzenfutter. Böhnchen! Du kannst jederzeit Essen haben, lass den Katzen bitte ihr Futter!

Ja? Was ist, Geschwisterkinder? NEIN! Ihr dürft jetzt nicht fernsehen. Ist mir egal, wer angefangen hat, ihr kuckt jetzt nix. Wir gehen gleich Schwimmen, das lohnt sich doch gar nicht! Hey! Wer hat den Fernseher angemacht? Keiner? Wollt Ihr mich verarschen? Und wo ist schon wieder das nasse Baby? Orrr. Und warum hat es die Fernbedienen im Mund? Halleluja.

Aber nur eine Folge, verstanden?

Pack das Nervenkostüm ein... Schwimmen mit Kindern?!
Meer!

Waaas? Neeein, ich packe gerade die Schwimmsachen. Ich kann jetzt nicht! Neeeiiin. Wer ist im Klo? Im KATZENKLO???? Babybohne Du kleiner Oktopus, Du warst doch eben noch im Wohnzimmer?! Komm aus dem Katzenklo raus, ich hab noch eine letzte saubere Hose, sonst gehst Du nackt. Also krabbelst. Keine Waschlappen mehr, hm. vielleicht duschst Du doch auch schnell. FUCK! Wer hat die Brause angelassen? Ich? Ach, Mist, das kann doch nicht wahr sein. Jetzt ist das Klopapier halt auch nass. und ich auch. Naja, trocknet schon wieder, hat ja 30 Grad im Schatten…

Geschwisterkinder können wir jetzt vielleicht mal los? Wer hat keine Windel? Das Mittelkind. Oh. Das hole ich nach. Irgendwo hier müssen doch noch Windeln sein, ich bin sicher ich habe sie gewaschen… hm… Naja, gewaschen sind sie. Ich hätte vielleicht den Trockner anstellen sollen. Nungut, dann mache ich das eben jetzt. Wie bitte? Was? Hunger? Ich.. äh… Mmmh…

MAAAAMAAAAAA!!!!! OOOOMMMMAAAAAA!!!!!

Bitte komm  vorbei und hilf uns!!!!!!!

Die folgenden zehn Minuten laufen wie folgt: Meine Mutter aka Oma kommt rein,  alle Kinder verwandeln sich in brave Lämmer, essen brav die von Oma mitgebrachten Brötchen, die Schwimmtasche packt sich quasi von selbst, das Baby schläft in Omas Arm und die Kinder tragen bereitwillig drölf Kubikmeter Badezubehör zum Auto. Wenige Sekunden später sitzen alle im Auto und fahren zum See. ich schwöre hoch und heilig: Ohne meine kompetente Vorbereitung wäre das NIEMALS möglich gewesen. Echt jetzt!

Uff. Küsst Eure Kinder. Mit Schwimmen oder ohne. Mein einziger Schwimmtipp an Euch ist: Bollerwagen. Darin könnt Ihr Kinder küssen UND Gepäck transportieren. Wenn es denn soweit ist.

Eure Julia

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.