Laaangweilig! Wie viel Programm muss sein?

Wangleilig! Wie viel Programm muss sein?

Ihr Lieben, ich sag`s mal so: Wenn ich jedes Mal, das der Butterkeks proklamiert, ihm sei wangleilig (sic!), direkt eine gute Spielidee oder besser noch ein gutes Spiel in der (gedanklichen) Hosentasche hätte, dann wäre ich echt beeindruckt von mir. Ihr ahnt es aber schon: Hab ich nicht. Nicht mal im Ansatz. Und während die Einen das gerne für elterliche Inkompetenz erklären dürfen, flüstere ich Euch zu: Hab ich auch gar keinen Bock drauf. Und nicht mal ein schlechtes Gewissen. Weil Langeweile auch wirklich wertvoll sein kann. Wissta bescheid!

Weiterlesen

#12von12 im Januar 2019

#12von12 im Januar 2019

2019 fängt an, wie 2018 aufgehört hat, ey. Mir ist um 16.00 Uhr aufgefallen, dass heute #12von12 sind. Kommt Euch bekannt vor? Mir auch. Aber selbst, wenn ich dran gedacht hätte, wären das sehr experimentelle #12von12 geworden. Also, sind es auch. Und ob Ihr es glaubt oder nicht: Mehr haben wir heute echt nicht gemacht. Bei anderen ist mehr los- zu sehen übrigens bei draußennurkännchen!

Weiterlesen

Montag-Morgen-Chaos Queen

Montag-Morgen-Chaos Queen

Moin Ihr Lieben! Es ist Montag Morgen, halb zehn im Chaos. Im Chaos? Im Chaos. Es war schließlich Wochenende und mir scheint es, als wäre wirklich egal, wie viel Mühe ich mir gebe. Denn spätestens Montag Morgen bricht das Chaos über mich herein und ich habe keine Ahnung, wie ich das in den Griff bekommen soll.

Weiterlesen

Chaotische #12von12 im Mai 2018

#12von12 im Mai 2018

Tjanun. Schon wieder #12von12 und ich hätte es fast vergessen. Ein Glück, dass Twitter mich erinnert hat. Ziemlich früh für meine Verhältnisse sogar: Bevor der Tag zur Hälfte um war. Obwohl es sich angefühlt hat, als wäre der Tag schon quasi vorbei- aber eins nach dem anderen und erstmal ist eh der folgende Hinweis dran: Noch viel mehr #12von12 findet Ihr wie immer bei draußennurkännchen !

Weiterlesen

Wochenende in Bildern 19.-21.01.2018

Wochenende in Bildern 19.-21.01.2018

Neues Jahr, neues Glück und mein erstes #WiB in diesem Jahr. So langsam sollten wir wohl zu fünft angekommen sein, die kleine Wikingerbohne ist gut zwei Monate alt und irgedwie denke ich immer, jetzt sollte ich wieder zu meiner alten „Form“ gefunden haben. Was ich fand sind alte Socken, volle Windeln und eine ganze Menge Wäsche. Von Form und Ordnung sind wir so weit entfernt wie nie, aber ich habe die Befürchtung: Besser wird das nicht mehr. Andere Formen gibt es wie immer bei Susanne von geborgen wachsen– enjoy!

Weiterlesen