Flüssige Liebe

Flüssige Liebe

Warning: Contains Brüste. Nicht die von Models und nicht von Profis abgelichtet. Sondern in bestimmungsgemäßem Gebrauch. Wer das nicht sehen mag: Lieber wegklicken!

Moin Ihr Lieben! Ihr habt es unlängst gelesen: Nicht immer geht alles ganz glatt mit mir und der Stillerei. Obwohl ich mich wirklich nicht beschweren kann. Denn im Großen und Ganzen klappt es eben doch recht reibungslos. Darüber bin ich sehr froh und mir ist durchaus bewusst, dass diese drei ziemlich glücklichen Stillbeziehungen leider ein ziemliches Privileg sind. Eben weil das so ist, habe ich Euch vermutlich nie erzählt, was für mich der alleraller schönste Teil dieser Sache ist. Denn ich will niemanden vor den Kopf stoßen, di*er nicht stillt. Ich gehe immer davon aus, dass es egal ist, wie die Milch ins Kind kommt- per Brust oder nicht. Allerdings ist mir dann siedend heiß eingefallen: Ich habe von Fläschen und Co keine Ahnung. Aber ich gehe jetzt ganz dreist mal davon aus, dass das da einfach ganz genau so ist, wie beim Stillen auch. Ich Schnellmerker. Mund auf. Milch rein. Kind kuscheln.

Weiterlesen

Von Hebammen und Hupen

Von Hebammen und Hupen

Ich schrieb schon einen Tweet dazu. Aber es muss nochmal in der langen Variante raus. Eigentlich kann ich es ohnehin nicht oft genug und nicht laut genug herausbrüllen: Ich brauche meine Hebamme und ich will nicht, dass sie mir wegrationalisiert wird. Und auch nicht, dass das indirekt durch horrende Versicherungsbeiträge oder durch beängstigende Gerichtsurteile geschieht. WIR alle brauchen unsere Hebammen. JEDE*R sollte eine haben.

Weiterlesen

Still Counting. Vom Abstillen.

Von Hebammen und Hupen

Ihr Lieben, ich hatte es berichtet und so langsam aber sicher setzt es sich auch bei mir: Ich schätze, der Butterkeks und ich, wir haben uns abgestillt. Oder wie auch immer man das formulieren mag. Man könnte es auch „Mittagsschlaf ist Geschichte“ nennen. Oder „jetzt sind wir alle mal ein bisschen neben der Spur“. Aber medizinisch korrekt reicht wohl „Abgestillt.“

Weiterlesen

Schwanger Stillen. Oder: Die Büchse der Pandorra

Schwanger Stillen

Vorweg: Stillende Schwangere oder solche, die nach fundierter Information zu diesem Thema suchen: Bitte lest nicht meinen Artikel zuerst. Fragt Ökohippierabenmuetter oder andere Stillberater/innen Eures Vertrauens. Eure Hebamme ist auch ein super Ansprechpartner, wenn Ihr ihr vertraut. Aber bittebitte: Haltet mein kleines Stilltagebuch nicht für exemplarisch. Ich bin KEIN Experte. Und ich habe auch keinen um Unterstützung gebeten. Wenn Ihr unsicher seid: Tut genau das. Fragt jemanden, der sich auskennt!

Dieser Text hier schlummerte lange Zeit im Entwürfe-Ordner. Zum Einen, weil ich ursprünglich möglichst lange „heimlich“ schwanger sein wollte. Zum anderen aber, um so eine kleine Art Tagebuch des Stillens während der Schwangerschaft zu ermöglichen. So ganz habe ich das mit der Heimlichkeit dann doch nicht durchgehalten, deswegen ist das „Tagebuch“ auch unvollständig. Oder eben auch nicht, wie man es nimmt. Hach, alles so schwangerschaftshormonell kompliziert! Aber lest selbst kurz rein, wenn Ihr mögt.

Weiterlesen

Stille Nacht, Fläschchen wacht

Stille Nacht Fläschchen Wacht Stillen Ernährung Gesundheit Wachstum

Heute ist der Tag, ab dem ihr mir die Augen auskratzen dürft. Und zwar aus zwei Lagern: Aus dem Lager der Stillmuttis, die jetzt schon wieder die Möpse rausgeholt haben und wild damit fuchteln, um ihre Schulkinder zu stillen. Und aus dem Lager der unverantwortlichen Rabenmütter, die ihrem Kind aus purer Langeweile quasi reines Gift mittels Fläschchen in den Rachen schieben. Ohne Aluhut!

Weiterlesen