#Werbung mit Verlosung: „Babybauchzeit“ und „Rundum Geborgen“

#Werbung mit Verlosung: "Babybauchzeit" und "Rundum Geborgen" Schwangerschaft und Geburt

Ihr Lieben, wie es der Zufall will, war ich jetzt schon drei Mal in meinem Leben schwanger. Ich habe viel gelernt, viel geweint und drei wunderbare Kinder bekommen. Noch ein Zufall: Meine Umwelt hat eine Julia mit drei Kinder bekommen. Hoppla. Und ich verrate Euch was: Auch die hat gezwungener Maßen viel gelernt und tatsächlich auch das ein oder andere Mal geweint. Weil eben kein Mensch eine Insel ist und ich schon gar nicht. Was das alles mit den zwei Büchern von Nora Imlau, Sabine Pfützner und Susanne Mierau zu tun hat?

Weiterlesen

Tage wie dieser

Meistens bin ich ein ziemlicher Gegner sinnloser Jaulerei. Hauptsächlich auch deswegen weil ich finde: Die Energie, die man ins Meckern steckt, ist anderswo immer besser aufgehoben. Notfalls in Essen oder Kinderküssen. Aber heute bin ich ein bisschen möppelig. In etwas über zwei Wochen soll diese Familie Zuwachs bekommen haben- unseren letzten, wie ich vermute. Aber so richtig flauschig und vorfreudig ist es hier noch nicht. Das ist doch auch scheiße, oder?!

Weiterlesen

Schwanger Stillen. Oder: Die Büchse der Pandorra

Schwanger Stillen

Vorweg: Stillende Schwangere oder solche, die nach fundierter Information zu diesem Thema suchen: Bitte lest nicht meinen Artikel zuerst. Fragt Ökohippierabenmuetter oder andere Stillberater/innen Eures Vertrauens. Eure Hebamme ist auch ein super Ansprechpartner, wenn Ihr ihr vertraut. Aber bittebitte: Haltet mein kleines Stilltagebuch nicht für exemplarisch. Ich bin KEIN Experte. Und ich habe auch keinen um Unterstützung gebeten. Wenn Ihr unsicher seid: Tut genau das. Fragt jemanden, der sich auskennt!

Dieser Text hier schlummerte lange Zeit im Entwürfe-Ordner. Zum Einen, weil ich ursprünglich möglichst lange „heimlich“ schwanger sein wollte. Zum anderen aber, um so eine kleine Art Tagebuch des Stillens während der Schwangerschaft zu ermöglichen. So ganz habe ich das mit der Heimlichkeit dann doch nicht durchgehalten, deswegen ist das „Tagebuch“ auch unvollständig. Oder eben auch nicht, wie man es nimmt. Hach, alles so schwangerschaftshormonell kompliziert! Aber lest selbst kurz rein, wenn Ihr mögt.

Weiterlesen