Gender. Wahn und Sinn.

Gender. Wahn und Sinn.

Ich gebe unumwunden zu, nach einigen Jahren Germanistikstudium war ich vor allem eines: Allergisch auf das Stichwort „Gender“. Gar nicht so sehr, weil so überhaupt nicht Deutsch ist. Sondern weil ich es einfach an jeder Ecke und zu jedem Thema ungefähr drölf Mal zu oft hören musste. Und das auch nicht immer von den begabtesten Rednern und Denkern. Dann schwanger, wähnte ich mich in Sicherheit: Diese Mutti- Geschichte und Gender, das schließt sich gegenseitig aus. Da haste jetzt aber Ruhe! Pustekuchen. Denn JETZT habe ich Nachholbedarf.

Weiterlesen