An die liebe doofe Pupsdame

An die doofe Pupsdame

Ich habe neulich für eine Strecke von etwa einem Kilometer gut anderthalb Stunden gebraucht. Aber es war herrlich, denn obwohl Einkaufen auf dem Plan stand und das sonst eine doofe Aufgabe ist: Der Butterkeks war ja mit dabei. Es hätte so wunderbar sein können. Und dann kam uns eine Dame entgegen, schwer gehetzt und genervt. Der Butterkeks und ich standen wohl im Weg. „Na, die Zeit möchte ich ja auch mal haben, hier den ganzen Tag nur rumzugammeln und andere Leute arbeiten zu lassen!“ Autsch.

Weiterlesen

Those were the days- Die Flauschphase

Those were the days- Die Flauschphase

Ich schreibe oft, wenn mich etwas nervt. Ich tippe mich in Rage, wenn ich mich über etwas beschweren muss. Und ich bringe zu Papier, wenn mich etwas umtreibt oder Sorgen macht. Aber gerade kann ich damit gar nicht dienen. Gerade haben wir das, was man getrost eine Flauschphase nennen kann.

Weiterlesen

Kinderbetreuung oder Sisyphos Teil 1

Kinderbetreuung oder Sisyphos

De facto gehen meine Zwerge ja weder in die KiTa noch in den KiGa. Sondern zur TaPfl. Und wenn ihr diesen Satz verstanden habt, hattet ihr vermutlich eine ähnliche Such-Odyssee inklusive Gewissensbisse und allem drum und dran, wie wir. Denn: Fremdbetreuung ist nicht gleich Fremdbetreuung (uuuh, allein das Wort!) und bei der Betreuungsfrage gibt es die unvermeidlichen Glaubenskriege. Darum lege ich mich mal gar nicht fest. Jedem das Seine. Ich erzähle hier nur ein bisschen von Meinem.

Weiterlesen

Gefahrenfreier Bereich oder der Wolpertinger

Gefahrenfreier Bereich oder der Wolpertinger

Neulich gestand ich der Twittergemeinde: Um in Ruhe mal zwei Minuten auf Klo zu können, erlaube ich dem Einjährigen am Tablet zu Tüdeln. Echt jetzt. Ein Shitstorm blieb aus. Trotz Waldorf-Öko-Attachmet-Filter-Bubble. Stattdessen: Ein Hinweis vom Herrn Papa mit Hut. Unter anderem. Dem Hinweis will ich nachgehen. Für Sie, Herr mit Hut (und für Euch, wenn Ihr mögt):

Weiterlesen