Zeiten des Umbruchs

Zeiten des Umbruchs

Seit dem ersten mit Kind wünsche ich mir eines wirklich sehnlichst: Alltag. Routine. Dass sich alles einspielt UND SO BLEIBT. Und wissta was? Seit sage und schreibe sechs Jahren beweist mir mein Leben mit ein bis drei Kindern Tag für Tag: Routine? Hamwa hier nicht. Chaos und Zerstörung, DAS kannste haben. Alltag ist was für Anfänger*innen!

Weiterlesen

Weihnachten: Heiligabend-Hygge-Hype das zweite Türchen

Weihnachten: Heiligabend-Hygge-Hype

So, Ihr Lieben, da bin ich wieder. Gemeckert habe ich ja jetzt wirklich genug über Weihnachten und das, was uns manchmal so als „Weihnachten“ verkauft wird. Ich hätte vermutlich in Teil eins noch öfter betonen sollen, dass ich das eigentlich wirklich und wahrhaftig mag, dieses ominöse Weihnachten. Nur eben nicht so wie in der Werbung. Das klappt bei uns so einfach nicht. Also, es gibt schon einen Heiligabend, nicht dass wir uns falsch verstehen. Und es gibt auch Geschenke und vorher Kalender und Kränze und all das. Ich mache sogar Bilder davon, verdammt! Wo der Haken ist? bittesehr, hier:

Weiterlesen

Weihnachten: Heiligabend-Hygge-Hype das erste Türchen

Weihnachten: Heiligabend-Hygge-Hype

Ähm, nicht dass wir uns falsch verstehen: Ich mag Weihnachten. Ich mag auch die Weihnachtszeit. Und wenn ich besonders gute Nerven oder viel Glühwein intus habe, dann mag ich auch Backen mit Kindern. Das ist tatsächlich spaßig. So insgesamt liebe ich meine Kinder ja auch über die Maßen und freue mich über alles, worüber sie sich freuen. Aber wir sind ehrlich miteinander: Mit dem, was Werbung und Instagram (ja, steinigt mich halt, aber isso) uns da teilweise suggerieren hat das NÜSCHT zu tun. Warum? Verrate ich Euch. Aber erst muss ich etwas klar stellen: Heute gibt es das erste Türchen. Das spürt eins meinen Weihnachtsflow noch nicht so ganz. Aber im zweiten Türchen, da hab ich die ganze Weihnachtsliebe untergebracht, ich schwör`s!!!

Weiterlesen

Heute habe ich leider keinen Text für Euch

Heute habe ich leider keinen Text für Euch

Ihr Lieben, mein ganz persönlicher Bloggerinnen-Plan sagt ja, dass ich Euch mindestens einmal wöchentlich mit einem Text beglücken will. Ob Ihr den dann lesen wollt, ist selbstverständlich Eure Sache, aber bereitstellen würde ich den schon gern. Und zu Anfang der Bloggerei ging das auch ziemlich problemlos. Ganz zu Beginn startete ich sogar mit zwei Texten die Woche. What a Pensum! Denke ich mir jetzt. Wo ich den einen pro Woche kaum schaffe. Wie das kommt? Das erzähle ich Euch kurz. Denn diese Woche habe ich leider keinen Text (wie sonst üblich) für Euch.

Weiterlesen

Chaotische #12von12 im Mai 2018

#12von12 im Mai 2018

Tjanun. Schon wieder #12von12 und ich hätte es fast vergessen. Ein Glück, dass Twitter mich erinnert hat. Ziemlich früh für meine Verhältnisse sogar: Bevor der Tag zur Hälfte um war. Obwohl es sich angefühlt hat, als wäre der Tag schon quasi vorbei- aber eins nach dem anderen und erstmal ist eh der folgende Hinweis dran: Noch viel mehr #12von12 findet Ihr wie immer bei draußennurkännchen !

Weiterlesen