Das große Scheitern oder: Willkommen in meiner Welt

Vom großen Scheitern oder: Willkommen in meiner Welt

Ich weiß, ich soll nicht immer jammern. Und ich will auch gar nicht. Aber manchmal habe ich wirklich das Gefühl, ich renne ausschließlich und nur noch gegen Wände. Egal in welche Richtung. Egal, bei wem. Scheitern scheint mein ganz großes neues Hobby zu sein. Und obwohl ich weiß, dass das maximal eine temporärer Geschichte sein kann, ärgert mich das. Ich mag nicht mehr.

Weiterlesen

Müde #12von12 im Februar 2018

#12von12 im Februar 2018

Wenn wir diese #12von12 direkt um Mitternacht beginnen würden, dann erklärten sich die folgenden Bilder mittelmäßiger Motivation und Qualität vielleicht besser: Denn gegen zwölf kamen wir alle erst zu Hause an. Bis dahin waren wir nämlich, damit es nicht langweilig wird, nach einem Sturz mit dem Butterkeks in der Notaufnahme. Spoiler: Alles ist gut. Aber der Schreck war gehörig. Da Bilder des nächtens aber nicht besonders gut werden, beginnen wir…

Weiterlesen

Entthronung: Winter is coming.

Entthronung: Winter is coming.

Das dritte Kind ist da. Fast drei Monate schon. Und ich kann mich gar nicht entscheiden, womit ich anfangen soll: Zuerst die Haare raufen über diese unsägliche Entthronungsphase, die uns derzeit ja in doppelter Ausführung heimsucht? Oder lieber erst die Tirade, warum ich es so furchtbar doof finde, diese ganze Familiendynamik „Entthronungsphase“ zu nennen? Schnickschnackschnuck?! Bis ich mich entschieden habe, empfehle ich übrigens diesen wunderbaren Text von MotherBirth wärmstens. Allerwärmstens!

Weiterlesen

#momofthree

#Momofthree

Ihr Lieben, ich gestehe es freimütig: Gerade bei so Dingern wie Instagram bin ich ein kleines bisschen dreist und posaune per Häschtägg hinaus: Ich bin eine #momofthree. Nicht, dass das irgendwas über meine erzieherischen Qualitäten aussagt, aber gerade bei Insta ist das ja so: Man sieht einen perfekt gedeckten, weißen Tisch, der mit drei sauberen und possierlichen blonden Kindlein dekoriert ist, die wiederum in Grautönen gekleidet, manierlich ein wenig Obst speisen. Und so kam ich zu dem Schluss, das wäre dieses #momofthree. Und wenn ich das jetzt auch schreibe, dann werden meine Tische weiß und der Naschkram gesund. Oder so.

Weiterlesen

Wochenende in Bildern 19.-21.01.2018

Wochenende in Bildern 19.-21.01.2018

Neues Jahr, neues Glück und mein erstes #WiB in diesem Jahr. So langsam sollten wir wohl zu fünft angekommen sein, die kleine Wikingerbohne ist gut zwei Monate alt und irgedwie denke ich immer, jetzt sollte ich wieder zu meiner alten „Form“ gefunden haben. Was ich fand sind alte Socken, volle Windeln und eine ganze Menge Wäsche. Von Form und Ordnung sind wir so weit entfernt wie nie, aber ich habe die Befürchtung: Besser wird das nicht mehr. Andere Formen gibt es wie immer bei Susanne von geborgen wachsen– enjoy!

Weiterlesen
1 2 3 30